Edelknechte

Der adlige Edelknecht (servi nobiles) trug eine vergleichbare Ausrüstung wie der vollwertige Ritter, jedoch sollte das Schwert abweichend am Sattel geführt werden. Trotz seiner Abstammung als ritterbürtiger Adliger wurde ihm anfänglich die Trageweise des ritterlich gegürteten Schwertes nicht zugestanden (Schwertgurt), da er die Promotion zum Ritter aus finanziellen Gründen nicht erreichen konnte. Er stellte somit kein Gefolge (Gleve) zum Lehnsaufgebot. Bei gezogenem Schwert waren diese aber dann von den Rittern fast nicht mehr zu unterscheiden, nur die silbernen Sporen ließen diesen noch als Edelknecht erkennbar erscheinen. Dem Adelsstand entstammend besaß er wie der Ritter das Recht zum Führen eines persönlichen Wappenschildes.

Um zu den einzelnen Beschreibungen der Mitglieder zu bekommen, bitte auf den Namen klicken. Um das Bild größer zu betrachten nur auf das Bild klicken.

Hier findet Ihr unsere Edelknechte:

Joakim von Scherberich

Achim

 

 

 

 

 

Jannis Antwari                                   Fabianus vom Haarberg

jan

 

Martellos von Rurdorp

marcus

Falls Euch der Beitrag gefällt, bitte teilen....Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin