Katharina von Bensburc

Ich wurde als Tochter des Burgherren Walram von Bensburc und seiner Frau Adelheids von Berg, einer Coisine Engelberts von Berg geboren. Im Jahr 1170 zog Engelbert von Berg, wegen angeblichen Raubrittertums, gegen meine Eltern und vertrieb meine Familie von dort.

Zuflucht fanden wir bei Graf Eberhard von Altena, dem Bruder Engelberts.

Einige Jahre Später kehrte ich als Ehefrau des Burggrafen Curt von Arloff nach Bensberg zurück.

Als mein Mann im Gefolge Engelberts auf den Kreuzzug ging, blieb ich als Verwalterin auf der Burg zurück und sorgte für das Wohl der heim gebliebenen. Nachdem mein Mann an der Seite Engelberts gefallen war, verließ ich Bensberg und ging als Laienschwester ins Kloster.

Eines morgens wurden meine Mitschwestern und ich beim sammeln von Wildkräutern von bewaffneten Überfallen. Alleine mir und meiner Mitschwester Anna Mathilde von Hildinisheim  gelang die Flucht.

Auf der Flucht trafen wir zufällig auf alten Waffenbrüder von Mathildes verstorbenen Mann Rodebert, die auf dem Weg zum Turnier waren. Diese Boten uns ihren Schutz an.

Falls Euch der Beitrag gefällt, bitte teilen....Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin